Fliegen mit Hund

Vorbereitung auf den Flug mit Hund

Ihr Hund sollte sich schon mehrere  Wochen vor dem Flug an eine ausreichend große Flugbox als Schlafplatz gewöhnen z. B. mit der Lieblingsdecke und einigen Leckerchen.
In der Box füttern, einen Ausflug mit dem Auto (den Hund in der Box im Kofferraum) machen, den Hund erst kurz dann länger werdend in der geschlossenen Box alleine lassen, das alles ist gut um den Hund an die Box zu gewöhnen. Er soll sich dort wohl fühlen um die vielen neuen Eindrücke, Gerüche und Geräusche auf dem Flughafen besser verkraften zu können.

Kleine Hunde bis 5 Kg dürfen bei den meisten Fluggesellschaften mit Ihnen in der Kabine in einer Transporttasche Reisen. Große Hunde kommen in einer festen Box in einen separaten Transportraum, in dem nur 2 – 3 Hunde mitreisen dürfen. Der Raum ist klimatisiert und der Hund reist wie oben in der Kabine, nur ohne die vielen Menschen.

Die Flugbox sollte so groß sein, dass der Hund gerade stehen und sich auch darin drehen kann. Nicht vergessen: einen Trinknapf, den man an der Box befestigen kann – zu jeder Box gibt es den passenden Napf.

12 Stunden vor dem Flug sollte der Hund kein Futter mehr bekommen, aber immer genügend Wasser zur Verfügung haben. Wenn notwendig (es ist besser eine Woche vorher schon damit an zu fangen), Rescue Globuli’s oder -tropfen als pflanzliches Mittel zur Beruhigung geben, das verringert den eventuellen Stress. Klären Sie mit Ihrem Tierarzt, welches Mittel für Ihr Tier am besten geeignet ist, und testen Sie es vor Antritt der Reise mindestens einmal, damit Sie am Flughafen keine Überraschung erleben (umgekehrte Wirkung!). Achtung! Die Lufthansa weist darauf hin, dass Beruhigungsmittel in der Höhenluft ca. dreimal so stark wirken wie auf dem Boden.

Nicht alle Fluggesellschaften nehmen Hunde mit, bitte Informieren Sie sich vorher. Bei AirBerlin zum Beispiel ist Ihr Hund gut aufgehoben, die kennen sich aus, sie transportieren jährlich ca. 90 000 Hunde und sorgen für das Wohlergehen der Tiere. Der klimatisierte Laderaum ist nur für Tiere und es werden höchstens 3 pro Flug mitgenommen. Hunde riechen und hören viel besser wie wir, daher hat der Hund im Laderaum weniger Gerüche wie oben bei den vielen Menschen, dort hat jeder ein anderes Parfum und es gibt viele Stimmen und Fluglärm. In einem separatem Raum hat der Hund mehr Ruhe und wird eher schlafen. Zwischenstopps sollten Sie vermeiden, das bringt nur Stress mit sich, für alle !

Wir sind mit unseren Hunden sehr oft geflogen und die beiden hatten keine Probleme damit, erst wenn sie uns gesehen haben waren sie aufgedreht wie bei jedem wiedersehen. Hunde haben kein Zeitgefühl wie wir, daher ist es egal ob Frauchen eine 1/2 Stunde oder 3 Stunden weg ist, die Freude ist immer riesig und das Beruhigungsmittel hätte besser Frauchen nehmen sollen. Auch gut zu wissen: Hunde haben kein Mittelohr und brauchen daher auch keinen Druckausgleich zu machen (gähnen).

Wenn wir auf dem Flughafen sind, egal ob wir selbst Fliegen oder Gäste holen/bringen sieht man, gerade bei Air-Berlin, immer Reisende mit Hund. Egal ob groß oder klein, täglich Fliegen die treuen Begleiter mit in den Urlaub. Haben Sie sich und den Hund gut vorbereitet ist das Fliegen mit Hund in den Urlaub nicht anstrengender wie eine längere Fahrt im Auto. Ist Ihr Hund nicht vorbereitet kotzt er auch ins Auto und jammert die ganze Fahrt über, also ein gutes Training ist wichtig.

Hier findet Ihr ein interessantes Video : YouTube/DoggyTV: Hund im Flugzeug   

Hier findet Ihr einen Erfahrungsbericht: Fliegen mit Hund

Am Flughafen

Achten Sie darauf, dass der Hund vor dem Flug ausreichend Auslauf hatte und sich lösen konnte. Denken Sie daran, je ruhiger Sie sind, desto ruhiger ist Ihr Hund.

Seien Sie unbedingt rechtzeitig am Flughafen und erkundigen Sie sich, wann Ihr Hund einchecken muss. Seine Check-in-Zeit kann von der für Frauchen und Herrchen abweichen und sich zudem je nach Abflughafen und nach Zielflughafen ändern. Meist ca. 30 min. vor Ihrem Check-In, und er kommt meist als erstes, vor dem Gepäck, am Band an oder bei der Schwergepäckannahme.
Denken Sie auch daran, dass die Flugbox vor dem Abflug – ohne Hund – durchleuchtet wird.

Rollen für die Box sind nicht wichtig und müssen vor dem Flug sowieso entfernt werden.

Das sollten Sie auf die Reise mitnehmen

  • Impfausweis mit einer aktuellen Tollwut Impfung, die darf nicht älter als 12 Monate sein (achten Sie darauf das die nächste Impfung nicht in die Urlaubszeit fällt).
  • 2 Leinen (1 Normale + 1 Ersatz Leine)
  • Wasser für den Napf in der Box
  • Kot-Beutel (auf unserem Gelände haben wir einen stehts gefüllten Beutelspender ).
  • Zeckenzange oder Karte (Verabreichen Sie Ihrem Hund spätestens einen Tag vor dem Flug z. B. Advantix oder Spot-on gegen Zecken)
  • Reisenapf für Ihre Ausflüge
  • Achtung: Sie sollten für Ihren Hund etwas von seinem gewohnten Futter mitbringen. Es gibt in Spanien nicht alle deutschen Sorten bzw. sind nicht überall erhältlich. ( Im Ort gibt es mehrere Geschäfte die Hundenahrung führen )
    Wir füttern verschiedene Sorten Trockenfutter und im Notfall helfen wir Ihnen gern mit etwas Futter aus. Auch wenn es hier viele gute Sorten Hundenahrung gibt, sollten Sie im Interesse einer guten Futterverträglichkeit zusätzlich etwas vom gewohnten Futter als Beimischung mitbringen.

Mietwagen

Am Flughafen in Malaga finden Sie viele Mietwagenfirmen wie z.B. Sixt, Avis, AutoEurope, CarDelMar, Holiday Cars, Europcar, Hertz und viele andere.
Es empfiehlt sich vor allem in der Hochsaison und wenn Sie ein größeres Fahrzeug benötigen, (z. B. für mehrere Hunde + Box) eine rechtzeitige Reservierung vor Ihrer Anreise. Meistens ist eine frühzeitige Buchung von Deutschland aus viel günstiger. Wenn Sie hier ein Auto für ein paar Tage mieten, zahlen Sie ca. 25 – 30 € pro Tag und wenn Sie ein Auto von Deutschland aus im voraus buchen, für 14 Tage nur ca. 10 – 15 € pro Tag.

Da Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln hier nur bedingt mobil sind, empfehlen wir ein Auto im voraus zu mieten.

Wichtig

Wenn sie von Deutschland aus schon einen Wagen mieten, denken Sie daran sich zu informieren, ob es erlaubt ist Hunde darin zu transportieren, sonst könnte es sein das sie am Flughafen stehen ohne ein Auto zu bekommen. Das ist uns schon passiert. Im Zweifelsfall sollten Sie den Hund und die Box nicht mit zum Mietwagenschalter nehmen oder sich (beziehungsweise Ihren Hund) von uns abholen lassen.

Flughafentransfer

Für nur 25.- € (einmal holen oder bringen) holen wir Sie gerne vom Flughafen ab oder bringen Sie wieder zu Ihrem Heimflug. Wir stehen dann am Flughafen, nehmen z.B. Ihren Hund in Empfang und Sie können in Ruhe Ihr Auto abholen. Danach fahren wir gemeinsam zur Finca. Dafür steht ein SUV  für Sie zur Verfügung.
Bitte reservieren Sie diesen Service bis spätestens 5 Tage vor Ihrem Reisetermin unter Angabe Ihrer Ankunftszeit und der Anzahl der reisenden Personen, Hunde und Boxen die wir mitnehmen sollen.